Herzlich Willkommen

bei FestLinz

Programm:
Das jeweilige Programm entscheidet sich oft erst kurzfristig – Du findest es auf: Aktuelles

Eintritt: ist frei
Aber wir freuen uns über alle, die Kunst, Kultur und Information mit einer freiwilligen Spende unterstützen. Damit hilfst Du die Qualität zukünftiger Veranstaltungen noch besser zu gestalten
Sowohl bei den auftretenden Künstlern als auch bei den Referenten.

Infos zur Teilnahme:
Wie wir alle wissen sind Kulturveranstaltungen derzeit leider nur sehr eingeschränkt möglich. Derzeit noch teilweise ausgenommen davon ist das Recht auf „Freie Meinungsäußerung“ in Form einer Kundgebung. Ob es Konzerte, Kabaretts, oder Street-Art Künstler sind, genieße das Event und die Information.

Unsere Veranstaltungen basieren auf den Wert: Freiheit.

Jeder darf sagen, was ihm wichtig ist.

Dies bedeutet nicht, dass wir als Veranstalter diese Meinung zustimmen, aber wir sind überzeugt davon, dass es essentiell in einer Demokratie ist Meinungen auszutauschen.

Oft kämpfen auch wir: Ist diese Meinung plausibel?

Um dies festzustellen muss man die Bereitschaft haben, dies zu recherchieren.

Oft klingt das nach komplettem Schwachsinn: Aber wenn man das Thema genauer recherchiert, dann relativieren sich oft auch die Argumente: Es liegt an Dir: Recherchiere dies selbst.

Bleib am laufenden: Newsletter abonnieren

Wir informieren Dich gerne über Neuigkeiten.

Bitte abonniere deshalb im eigenen Interesse den Newsletter.

Wir übersenden ausschließlich Informationen zu unseren Veranstaltungen und über die aktuelle Situation. Wir werden Deine eMail Adresse an niemanden anderen weitergeben.

Wer sind wir?

Veranstalter: Verein Kunst und GenussKultur Garten

Hier gibt es weitere Infos: Über uns

Wir sind keiner Partei zugehörig.
Wir sind weder links noch rechts, oben oder unten.
Wir treten ein für

– Für Menschlichkeit
– Für unsere Grundrechte
– Für Maßnahmen, die in Abwägung von Gefährdung und Schaden unsere Gesundheit schützen

Weiterführende Information

Derzeit sehen viele BürgerInnen die Freiheit durch Verordnungen bedroht, die zum Schutze der Bevölkerung gegen eine Infektionskrankheit oft über Nacht in Kraft gesetzt werden.

Dazu ist es wichtig alle verfügbaren Informationen und Experten mit einzubeziehen, denn nur so kann man die Gefährdungslage ausreichend beurteilen.

Jeder ist beeinflusst durch die Medienmitteilungen, die verständlicherweise mehr dazu tendieren auflagenstärkende Sensationsberichte zu publizieren als Mitteilungen, die weniger öffentlichkeitswirksam sind.

Dazu gibt es viele Beispiele – nehmen wir eines:
Es klingt viel erschreckender wenn man eine Titelzeile schreibt:
Die Infektionsrate liegt im 3 stelligen Bereich,
wie wenn man berichtet:
Gestern wurden ca.100 Personen (=3 stellig) positiv getestet.
Wenn man die Zahl der Genesenen abzieht, dann hat sich seit gestern die Zahl der Infizierten in sehr geringem Ausmaß erhöht bzw. reduziert.

Dies klingt auf den ersten Moment nicht erschreckend, aber
was ist, wenn sich dieser Virus exponentiell ausbreitet?

Um dies zu beurteilen muss man sich die wichtigen Kennzahlen, wie die Erkrankungskurve, die Intensivbettenbelegung, etc. ansehen. Diese ist auf der Homepage vom Gesundheitsministerium veröffentlicht:

https://info.gesundheitsministerium.at/dashboard_Hosp.html?l=de

Sieh Dir die Zahlen an: Welche ist für Dich bedrohlich?

Recherchiere selbst: Mach Dir selbst ein Bild und prüfe es nach!