Kategorien
Aktuelles

Die Pandemie ist vorbei!

Egal, ob wir gestern noch angstvoll gewesen sind, oder wie gefährlich das Virus ist, so können wir heute schon in eine frohe Zukunft sehen.

Denn wenn unser Bundespräsident im Ernst Happel Stadion vor über 40.000 Mitmenschen ohne Abstand und Masken spricht, dann ist, wie wir in folgendem Bild vom 19.3.2022 sehen eines klar: Die Pandemie ist vorbei:

Dies bestätigt auch unser Bundespräsident in seiner eindrucksvollenen Rede:

Sehr geehrter Herr Van der Bellen

hier sagen Sie in Ihren eigenen Worten ganz klar:

  • Der Friede wird sich durchsetzen,
  • Die Demokratie wird sich durchsetzen,
  • Die Freiheit wird sich durchsetzen

Danke – genau für diese Werte setzen wir uns ein.

Bitte unterstützen Sie dies zukünftig für alle Mitbürger

Quelle: ORF: 19.03.2022

https://tvthek.orf.at/profile/We-Stand-With-Ukraine/13893763/We-Stand-With-Ukraine/14128401/Rede-von-Bundespraesident-Alexander-Van-der-Bellen/15130707

Kategorien
Aktuelles

Wissen oder Glaube?

Viele Fragen sich: Sind die Corona Maßnahmen wissenschaftlich belegt – oder beruhen diese auf einen Glauben?

Der ORF hat dazu in Oberösterreich heute am 19.3.2022 den Präsidenten der Ärtzekammer Oberösterreich befragt:

Moderatorin – Frage:

„Erwarten Sie mit der Maskenpflicht ab Mittwoch einen Rückgang der Infektionszahlen?“

Antwort:

„Ja ich hoffe, dass es hier zu einem Rückgang kommt, und ich glaube die ist ein sicheres Mittel sich vor Infektionen zu schützen“ … „und ich glaube auch, es ein Zeichen nach außen, dass diese Infektion noch nicht zu Ende ist“

Moderatorin – Frage:

„Was brauchen wir noch, um diese starke Welle in den Griff zu bekommen?“

Antwort:

Ich glaube, wir werden diese Welle nicht mehr zu stoppen aus meiner Sicht heraus“ …

Moderatorin – Frage:

„Kann eine Lockerung der Quarantänekriterien da eine Abhilfe schaffen?“

Antwort:

Ich glaube, was Professor Lamprecht hier gesagt hat ist das Richtige“

Moderatorin – Frage:

„Ist nicht gerade im Gesundheitsbereich der Umgang mit Infizierten besonders riskant?“

Antwort:

Ich glaube, für Menschen, die keine Symptome haben, die die Maske konsequent tragen,“ … „können wir diese Menschen einsetzen“ …

Moderatorin Frage:

„Damit noch zur Impfung: Wir wissen die Impfung lässt nach auch beim Boostern ….“

Sinngemäß: Wie können wir die Katastrophe im Herbst verhindern?

Antwort:

Ich glaube einen dritten Herbst können wir uns in dieser Art nicht mehr vorstellen“ …

„Ich glaube hier ist es ganz, ganz wichtig, dass wir hier einen guten Immunstatus bekommen und dazu gehört einfach auch das Impfen und wir werden glaube ich auch im Herbst nicht um die Masken umhin kommen“ …

Die Analyse zeigt in diesem Interview klar:

Es wird ein wissenschaftliches Argument angeführt, was wir wissen:

Wir wissen die Impfung lässt nach auch beim Boostern“

Alle anderen Fragen werden mit „Ich glaube“ beantwortet

Jetzt stellt sich die Frage:

Wollen wir in unserer Zukunft lieber in einer Gesellschaft leben, die auf Wissen oder die auf Glauben beruht?

==========================================

Quelle:

ORF – Oberösterreich heute am 19.3.2022

https://tvthek.orf.at/profile/Oberoesterreich-heute/70016/Oberoesterreich-heute/14128696

Leider ist eine Sendung in der ORF Tvthek nur eine Woche lang aufrufbar. Deswegen stellen wir hier zur Nachvollziehbarkeit einen externen Link zur Verfügung:

Kategorien
Aktuelles Archiv

Warnstreik am 19.1.2022

Liebe Freunde,

die Impfpflicht ist so gut wie beschlossen.

Wie wir der Parlamentshomepage entnehmen können wurden, im Zeitraum vom Ende der Begutachtungsfrist am 10.1.2022 bis zur Pressekonferenz am 16.1.2022 alle 106.265 Stellungnahmen zu diesem Gesetzesentwurf von der Regierung gewissenhaft geprüft und für unbedenklich befunden.

Quelle: Parlament.gv.at

Dazu einige Zitate aus der Pressekonferenz: Der Regierung geht es darum unsere Freiheit zu bewahren:

Um unsere Freiheit zu bewahren muss jeder freiheitsliebende Mensch (also jeder, der Bedenken, aus welchen Gründen auch immer, bezüglich der Impfung hat) auch nur maximal 3.600 Euro und dies auch nur 4 mal im Jahr, also € 14.400 pro Familienmitglied zahlen:

Quelle: https://orf.at/stories/3243827/

Wir sehen also, dass die Impflicht bedenkenlos für alle ist, die sich das leisten können.

Für uns ist dies EXISTENZGEFÄHRDEND oder wie es Verfassungsministerin Karoline Edtstadler am 10.12.2021 formulierte:

Quelle: https://www.krone.at/2578296

Als Bürger bleiben Dir dazu nur 2 Möglichkeiten:
Entweder Du investierst Deine Energie zur Suche nach

  1. einer neuen Heimat, oder
  2. einer demokratischen Regierung, die Deine Interessen vertritt

Zeige dies beim 3. Warnstreik am 19.1.2022:  

Weitere Informationen auf: https://www.demo-info.at/events/oesterreichweit-warnstreik-3/

===============================================

Warum ist der Warnstreik sinnvoll:

  • Was sind die Ziele?
  • Was soll erreicht werden?
  • Was ist Dein wichtiger Beitrag?

===============================================

===============================================

Kategorien
Aktuelles

Betrachte mal die Historie von SARS-COV19:

Kategorien
Aktuelles

Sind spontane Versammlungen erlaubt?

Quelle: DerStandard am 2.2.2015

Auszug aus dem Text von Rechtsanwalt Mag. Georg Bürstmayr:

Es brauchte freilich fast ein weiteres halbes Jahrhundert, bis der Verfassungsgerichtshof (VfGH) 1964 festhielt, dass mit diesem Beschluss – also schon 1918! – auch die Genehmigungspflicht für Versammlungen unter freiem Himmel gefallen war. Fast 50 Jahre hatte sich die typisch österreichische Vorstellung, die Ausübung eines fundamentalen Rechts müsse erst eigens erlaubt werden, quasi irrtümlich in den Gesetzbüchern gehalten. Nun wurde der (laut VfGH eigentlich längst ungültige) Genehmigungsparagraf endgültig gestrichen. Seither ist es also eindeutige und unstrittige Rechtslage, dass Versammlungen nicht genehmigt werden müssen, ja gar nicht können.

Sie sind per se zulässig und verfassungsrechtlich geschützt (zwar sollen sie im Vorfeld bei der Polizei angezeigt werden, und die Polizei kann beziehungsweise muss sie im Einzelfall untersagen, wenn sie die öffentliche Sicherheit oder das öffentliche Wohl gefährden oder den Strafgesetzen zuwiderlaufen.

Kategorien
Aktuelles Uncategorized

Warnstreik am 1.12.2021

Liebe Freunde,

was bedeutet es wenn die Regierung ab 1.2.2022 eine Impfpflicht vorschreibt?

Obwohl die Details noch nicht veröffentlicht sind, heißt dies zu Ende gedacht,

dass jeder Arbeitgeber auch von seinen Angestellten einen Impfnachweis einfordern muss,

oder diesen nicht weiter beschäftigen darf.

Damit werden alle Österreicher, die weiter arbeiten wollen, gezwungen an einer nur bedingt zugelassenen Impfstudie

(dies kann jeder googeln: Keine Impfstoff verfügt über eine ordentliche Zulassung) teilzunehmen.

Alle anderen werden früher oder später nicht mehr arbeiten dürfen und dann wird der Betrieb in vielen Bereichen (Gesundheit, Transport,…)

nicht mehr aufrecht erhalten werden können – dann ist absehbar, dass unsere Gesellschaft und damit unsere Zukunft zusammen bricht.

Der Verursacher ist aber nicht das Virus, oder die Ungeimpften sondern die Verantwortlichen, die dieses Gesetz beschließen.

Jetzt gibt es nur mehr eine Möglichkeit dies zu verhindern:

—————————————————————————————

Eines ist klar: Die Zeit ist zu kurz um diese Information zentral drucken zu lassen um diese Information weiter zu verteilen

Es liegt an Dir!

Teile / Kopiere / Verteile – werde aktiv!

Liebe Grüße

Dein FestLinz Team

Datei zum Herunterladen und drucken:

Kategorien
Aktuelles

Neue Komplexitätsforscher beraten die Regierung

FestLinz hat heute 2 Komplexitätsforscher befragt, die auch auf der MedUni Wien eingesetzt werden.

Hr. Mag. Dr. Dr. G. Oogle ist der Experte zu Recherchedaten und
Hr. Doz. Dr. E. Xcel ist führende Experte zur Berechnung komplexer Zahlen.

FestLinz:

Wieviel kostet ein Intensivbett in Österreich pro Jahr?

Dr. G. Oogle:

Das ist je nach Ausstattung unterschiedlich, nehmen wir als Richtwert: € 715.000 pro Jahr

Quelle: https://www.krone.at/2522084

FestLinz:

Wieviel kostet ein Tag Lockdown in Österreich?

Dr. G. Oogle:

Die kosten werden auf 190 Millionen Euro pro Tag geschätzt

Quelle: APA

FestLinz:

Wieviele Intensivbetten könnten mit einem Tag Lockdown finanziert werden?

Hr. Dr. E. Xcel:

Die Jahreskosten für 266 zusätzlich Intensivbetten, dies bedeutet 8 Tage Lockdown kosten soviel wie die Verdoppelung der Intensivbettenkapazität in gesamt Österreich

Festlinz:

Haben Sie diese Daten bereits an die Regierung übermittelt?

Die führenden Experte:

Ja, aber die sagen dies ist zu komplex, denn dafür bräuchte man zusätzliche Geräte und auch Personal und das geht nicht so einfach. Derzeit sind sie seit fast 2 Jahren mit einer Pandemie beschäftigt und haben zum Aufbau der Infrastruktur keine Zeit.

FestLinz:

Danke für das Gespräch!

Kategorien
Archiv

Einladung zur Demo Wien am 20.11.2021

Liebe Freunde,

Ist das die letzte Demo gegen die Spaltung der Gesellschaft? Die letze Demo vor dem Lockdown und der Impfplicht?

wie wir aus den Leitmedien wissen gibt es keine Alternative zur Impfpflicht, ansonsten wird die Pandemie uns alle töten.

Was die Leitmedien nicht berichten ist, dass gemäß der offiziellen österreichischen Gesundheitsbehörde, der AGES die

Bettenbelegung aktuell per 18.11.2021 wie folgt aussieht:

Quelle: https://covid19-dashboard.ages.at/dashboard_Hosp.html

Liebe Mitmenschen: spätestens, wenn man diese Zahlen sieht versteht man, dass alle herzzerreißenden Meldungen, wie:

  • Kinder können nicht mehr operiert werden
  • Es muss eine Triage stattfinden
  • Wir sind an der Grenze zur Überlastung

nicht einmal durch die offizielle Behörde bestätigt werden.

Wie wichtig unserer Regierung die Bekämpfung der Pandemie ist kann jeder im Budgetentwurf für 2022 nachlesen: siehe Link

Alle Meldungen, dass Operationen verschoben werden müssen, basieren damit nicht auf offiziellen Fakten.

Woraus basieren sie dann?

Sie basieren auf eine Angst, die zwar auf keine Fakten beruht, aber so oft wiederholt wird, bis auch der letzte sagt:

Der einzige Ausweg ist die Impfung.

Alle Impfstoffe sind, wie jeder recherchieren kann: „Bedingt Zugelassen“.

Dies bedeutet gemäß den EU Richtlinien, dass jeder der dieses Medikament einnimmt, zustimmt an einem medizinischen Experiment teilzunehmen.

Egal wie man dazu steht: Man sollte es jeden freistellen, ob er an einem medizinischem Experiment teilnehmen will.

Was noch verschärfend hinzukommt ist – und das sollte sich jeder überlegen – dass wenn ein Teil der Bevölkerung nehmen wir an 30% nicht mehr

an der Gesellschaft und am Berufsleben teilnehmen kann: Was bedeutet das dann für uns alle?

Dann kann keine Versorgung im Bereich:

  • Gesundheitswesen
  • Logistik = Versorgung
  • Handel
  • Kritischer Infrastruktur: Strom, Gas, Lebensmittel,…
  • und alle anderen: Kinderbetreuung, …

mehr aufrecht erhalten werden.

Hier sollte sich jeder überlegen – Welche Gefahr ist größer:

  • Die Gefahr durch das Virus, oder
  • Die Gefahr durch den Zusammenbruch der Versorgung

Entscheide selbst!

Und wenn Du zu dem Schluss kommst, dass wir weiter gemeinsam leben wollen, dann gibt es nur eine Möglichkeit dies zu zeigen:

Komme am 20.11.2021 nach Wien – Nur wir alle gemeinsam können dies lösen:

  • Männer und Frauen,…
  • Weiße, Schwarze, Gelbe und Rote,…
  • Schwarze, Türkise, Rote, Grüne, Blaue, Pinke, …
  • Katholiken, Mohammedaner, Buddhisten, Hinduisten,…
  • Heterosexuelle, Schwule, Lesben, …
  • ….
  • Wir alle gemeinsam!

Dazu einige Infos:

Bedenkt dass viele Menschen nach Wien unterwegs sein werden (Staus, volle Züge, Parkplatzangebot,..)
Bitte reist daher frühzeitig an, am besten mit Bahn (Plätze reservieren!) oder in Fahrgemeinschaften mit PKWs

Geht einfach spazieren und vernetzt Euch in kleine Gruppen, die an Absperrungen vorbei gehen können.

Probiert um 13:00 Uhr bei der Demo am Heldenplatz zu sein und wenn dies blockiert sein sollte, geht einfach

eine Runde um den Ring spazieren, Ihr werdet wieder auf mehr Gleichgesinnte treffen.

Dazu ein Ausblick in die Zukunft?

– Wenn der Verfassungsgerichtshof folgendes Urteil fällt – sinngemäß: Der Gesetzgeber hat es gänzlich unterlassen die für die Einschränkungen der Grundrechte der Bevölkerung erforderlichen Begründungen zu liefern
Dann sollte doch jeder Demokrat denken: Wenn wer gegen die Verfassung verstößt, dann ist dies ein Straftatbestand.
 Aber wenn der Verfassungsgerichtshof sein Urteil nicht einfordert, dann fragt man sich: Warum nicht ?
Spätestens in Zeiten einer Notlage aufgrund der Pandemie sollte doch unser Verfassungsgerichtshof umgehend bereitstehen um die Verfassungsrechte zumindest zu prüfen.  

Leider hat der Verfassungsgerichthof diese Notlage nicht einmal aufgrund der eigenen Urteile erkannt. Ihm ist dies egal,  denn er tritt nach wie vor nicht öfter zusammen.

– Wenn der oberster Verfassungsschützer (dies war früher der Bundespräsident) sämtliche Anschreiben besorgter Bürger seit 18 Monaten ignoriert und sich nicht als verbindendes Element einsetzt, sondern die Spaltung fördert (Hofburg als Impfburg)
Dann sollte sich jeder Demokrat fragen: Warum?

– Wenn der Bundeskanzler zu einem großen Teil seiner Wähler einen Sprachgebrach anwendet, der bisher nur für Nutztiere verwendet wurde: Wir müssen die Zügel anziehen

– Wenn gemäß $ 107 Strafgesetzbuch jeder Staatsanwalt sofort (STGB: bedeutet: jeder Staatsanwalt der davon Kenntnis hat muss sofort ermitteln) aktiv werden müsste, wenn jemand gegenüber ungefähr 2 Millionen Mitmenschen eine öffentlich Drohungen, wie: „Weihnachten wird für Euch ungemütlich“ – oder anders gesagt: Weihnachten verbringt Ihr mit einer Fußfessel, genauso wie verurteilte Strafverbrecher äußert, und nichts passiert.

Spätesten hier muss sich jeder Fragen, ob wir zukünftig in so einem System leben wollen.

Bei dieser Radikalisierung, die nicht von den Betroffenen sondern von den Verantwortlichen geschürt wird, muss sich jeder bewusst sein:

Alle die jetzt nicht handeln tragen zur Radikalisierung bei, denn viele werden sich dies nicht mehr gefallen lassen und gemäß Ihrer Möglichkeiten Aktionen setzen.

Und dies will sicher kein Staatsbürger, der die Demokratie schützen will.

Treten wir gemeinsam gegen diese Radikalisierung ein: Setzen wir jetzt ein Zeichen – solange es noch geht!

Alle Mitbürger, denen dies ein Anliegen ist, sehen sich am 20.11.2021 in Wien!

Liebe Grüße

Euer FestLinz Team

==================================

Das war die Demo:

Kategorien
Aktuelles

Budgetentwurf 2022: Endlich setzt die Regierung ein entschiedenes Zeichen zur Bekämpfung der Pandemie

Im Budgetentwurf für 2022 ist es klar ersichtlich: Die Regierung setzen jetzt ein entscheidendes Zeichen zur Bekämpfung der Pandemie:

Mit dieser Budgeterhöhung kann man endlich:

  • Intensivbetten massiv aufstocken
  • Viel mehr Gesundheitspersonal einstellen, dieses entsprechend qualifizieren und die Leistung entsprechend vergüten
  • Forschungsprojekte starten, um neue Heilmethoden zu finden
  • und vieles vieles mehr

Danke liebe Regierung: Hier erkennt jeder, und insbesondere die Mitarbeiter im Gesundheitswesen, wie wichtig Ihnen die Pandemiebekämpfung und unser Gesundheitssystem ist.

Quelle: Wiener Zeitung vom 13.10.2021

Kategorien
Aktuelles

Aktuelle Studie der MedUni Wien: Wie wirken Impfungen?

Jeder informierte Bürger weiß, dass Impfungen sinnvoll und sicher sind. Man weiß aus allen Medien, dass diese bis auf kleine Nebenwirkungen, wie eine Rötung der Einstichstelle, den wirksamsten Schutz bieten um einen schweren Krankheitsverlauf zu mildern. Man weiß dass bei Impfungen im Gegensatz zu herkömmlichen Medikamenten nie Kreuzreaktionen hervorrufen auch wenn man diese mischt.

Deswegen fragen wir uns: Wenn doch alle Fakten schon am Tisch liegen: Warum ist diese aktuelle Studie überhaupt nötig?

Denke selbst!