Kategorien
Archiv

Vorschau: Demo Wien am 20.3.2021

Für die Demo am 20.3.2021 sind 2 Fakten klar:

  1. Derzeit weiß noch niemand was genehmigt oder untersagt wird
  2. Trotzdem kommen alle hin

Da die Behörden Kundgebungen für die letzten 3 Termine (31.1.2021, 13.2.2021, tw. 6.3.2021 ) untersagt haben und diese Untersagungen erst 48 Stunden vorher den Veranstaltern mitgeteilt werden, kann derzeit noch niemand genau wissen, was wie und wo passiert.

Aber eines ist klar: Wie bei den letzten Terminen werden Zehntausende Menschen dort sein.

Wer in Wien ist sollte sich über SocialMedia-Kanäle oder z.B: Youtube: suche nach Demo Wien Livestream – Datumsfilter: veröffentlicht: innerhalb der letzten 24 Stunden am Laufenden halten. Das letze mal war z.B: der Multistream auf dem Kanal: Bela Play super: Link zum Kanal

Bustransfers:

=====================================

Bustransfers von OÖ: Haag, Linz, etc. -> Infos bei Rene:
0664 / 450 94 57

=====================================

Bustransfers von Salzburg – Ansfelden – Amstetten:

Abfahrt ab Sbg. Eugendorf 8:30
Mondsee 8:45
Regau 9:15
Sattledt 9:35
Ansfelden 9:55
Enns 10:10 und
Amstetten 10:35.

Kosten pro Person 40.-

Interessenten – bitte viele Leute motivieren und mit Teilnehmerzahl/Zustiegsort anmelden!

LG.Harti

+43 664 1116099

hartifly@gmail.com

=====================================

Wer weitere Busse weiß -> bitte Mail an info@festlinz.at

Denn Je mehr, desto besser !!!

Kategorien
Archiv

Das FestLinz Team trauert

Wir trauern um einen wertvollen Menschen, der leider viel, sehr viel zu früh von uns gegangen ist.

Wir haben Silvia, oder wie wir sie liebevoll nannten: Silvi als eine der ersten Demoteilnehmerinnen kennen gelernt. Als wir sie fragten: „Willst Du mithelfen“ war Ihre Entscheidung sofort klar: „Ich helfe mit, für mehr Menschlichkeit.“

Im Team hat sie gleich gesagt:

Ich nehme alle Aufgaben wahr, die ich mit meinen Fähigkeiten erfüllen kann.

Dabei war es egal, ob es sich um Anliegen der Kundgebung (z.B.; Referentenorganisation, uvm.) oder um den Aufbau von Zukunftsplattformen, wie dem Verein handelt.

Silvia war nicht nur durch Ihr hartwilliges Streben nach Organisation, sondern noch viel wichtige: durch Ihre zwischenmenschlichen Schlichtungskräfte eines unserer wichtigsten Mitglieder.

So ein Mitglied wie Dich werden wir nicht ersetzen können und deswegen wird uns allen etwas fehlen.

Silvia wir wissen, wie wertvoll Du für uns warst – wir vermissen Dich.

Du gehörst zu den Menschen, die Verantwortung übernehmen und Du hast uns gesagt: „Je mehr Menschen dies sind, desto schöner wird unsere Zukunft.“

Wir als gesamtes Team: Möchten allen Angehörigen und insbesondere Ihrem Sohn Leandro unsere tiefste Trauer aussprechen – Wir denken: Silvia bleibt immer unter uns.

Zur Erinnerung an Dich:

Kategorien
Aktuelles

Buchtipp: Menschen mit Mut

Andrea, unsere jahrelange Friedensaktivistin, hat ein neues Buchprojekt initiiert: ein Aufruf um Mut zu zeigen.

Der gesamte Reinerlös wird für Kriegsopfer gespendet: www.fbko.org

Hallo an alle!

„Es ist soweit – das Buch „Menschen mit Mut“ kann im Online-Shop vorbestellt werden!

„Menschen mit Mut“ ist ein Mutmacherbuch. Die gesammelten Geschichten fordern dazu auf, das zu tun, woran man glaubt. Sie sollen dem Leser und der Leserin dabei helfen, dem Druck standzuhalten, auch wenn man sich in einer Minderheit wähnt. Es gibt viel mehr mutige Menschen als man denkt, man muss sie nur finden. Im Buch findet man viele. Bekannte und Unbekannte. Das zeigen die 92 Interviews. Darunter Florian, Heidrun, Jürgen und Lukas aus Linz – aber auch Alexander Ehrlich, Alexandra Koller oder Peer Eifler. Und ganz viele andere.

Warum vorbestellen?

Der erste Verlag hat mich hängen gelassen, man wollte „exklusive Nutzungsrechte“, was bei bereits veröffentlichten Texte nicht möglich war. Das hatte ich aber klar vorher kommuniziert. Aber egal. Ich musste (mal wieder) „improvisieren“.

Innerhalb kürzester Zeit hatte ich Layouter (1,5 Std.), Lektor (12 Std), Druckerei (48 Std.) und den Verlag ars vobiscum (2 Std) gefunden, die alle bereit waren, das Projekt ehrenamtlich zu Ende zu bringen.

Das Gute: statt 29,90 Euro plus Versand kostet es jetzt nur noch 25 Euro plus Versand – für 508 Seiten, Hardcover. Dafür erhält die Friedensbrücke statt knapp 6 Euro jetzt mindestens 10 Euro pro verkauften Buch. Das ehrenamtliche Engagement der Mitmacher lässt sich kaum besser in Zahlen ausdrücken.

Ende März könnten wir in Druck gehen. Aber … es fehlt das Geld. Der Verlag ist klein. Und die Produktionskosten sind ein finanzielles Risiko. Darum hilft jeder, der vorbestellt mit, dieses Risiko auf viele zu verteilen. 500 Vorstellungen wären hilfreich, 1000 genial! Wer meine Arbeit schätzt und diese aktiv unterstützen möchte, kann das jetzt tun. Zwei Dinge: GLEICH vorbestellen – und die Informationen zum Buch teilen.

Wer Ideen zur Bewerbung hat: ich stehe für – fast – jede Schandtat (auch für Interviews) – zur Verfügung. Teilt es bitte auf Facebook, informiert darüber über Eure Kanäle via Telegram Blogs …

Danke für‘s online vorbestellen

Shop unter: www.menschen-mit-mut.eu

Danke für Eure Unterstützung!

Andrea – auch im Namen der Friedensbrücke Kriegsopferhilfe www.fbko.org

Wer kein PayPal Konto hat -> bitte bei Andrea bestellen:

andrea.drescher@free21.org
Tel A: +43 7279 8503 / +43 650 44 84 597
Tel D: +49 151 413 73 609
https://www.free21.org

Kategorien
Archiv

Zeugen gesucht (Demo 12.2.2021):

Hallo zusammen,

da ich am 12.2. von mehreren Polizisten in Zivil und Uniform attackiert wurde und jetzt ein Problem habe weil mir die nötigen Bilder fehlen, bitte ich alle die gefilmt oder fotografiert haben, als ich quer über den Hauptplatz geschleppt wurde, mir das Material zur Verfügung zu stellen, da die Polizei behauptet ich hätte mehrere Polizisten angegriffen.

Alle die dies gefilmt oder beobachtet habe, ersuche ich sich bei mir zu melden.

Vielen Dank im Voraus,
Peter

================================

Mag. MBA Johann Peter Schutte

E-Mail:  schuttejohannpeter@gmail.com

Phone: +43 664 1490553

Kategorien
Archiv

Vorschau: Demo Wien am 6.3.2021

Für die Demo am 6.3.2021 sind 2 Fakten klar:

  1. Derzeit weiß noch niemand was genehmigt oder untersagt wird
  2. Trotzdem kommen alle hin

Da die Behörden Kundgebungen für die letzten 2 Termine (31.1.2021 und 13.2.2021) untersagt haben und diese Untersagungen erst 48 Stunden vorher den Veranstaltern mitgeteilt werden, kann derzeit noch niemand genau wissen, was wie und wo passiert.

Aber eines ist klar: Wie bei den letzten Terminen werden Zehntausende Menschen dort sein.

Alle, die den Newsletter abonniert haben, versuchen wir über Ablauf, Treffpunkte, etc. noch kurzfristig zu informieren, alle anderen Interessierten sollten sich für den Newsletter anmelden

Bustransfers gibt es auf jeden Fall:

=====================================

Bustransfers von OÖ: Haag, Linz, etc. -> Infos bei Rene:
0664 / 450 94 57

=====================================

Bustransfers von SBG – Ansfelden – Amstetten:

Dieses Mal müssen wir Wien fluten!

Abfahrt ab Sbg. Eugendorf 8:30,

Mondsee 8:45,

Regau 9:15,

Sattledt 9:35,

Ansfelden 9:55,

Enns 10:10 und

Amstetten 10:35.

Kosten pro Person 40.-

Interessenten – bitte viele Leute motivieren und mit Teilnehmerzahl/Zustiegsort anmelden!

LG.Harti

+43 664 1116099

hartifly@gmail.com

=====================================

Wer weitere Busse weiß -> bitte Mail an info@festlinz.at

Denn Je mehr, desto besser !!!

Kategorien
Archiv

44. FestLinz am 5.3.2021

Weitere Lockerungsmaßnahmen wurden angekündigt:

Heute, am 1.3.2021 hat der Gesundheitsminister in der ZIB2 angekündigt, dass möglicherweise in 14 Tage wieder evaluiert wird, ob es die kritische Lage der Pandemie erlaubt, und obwohl die Experten davor warnen, dass die Zahlen wieder exponentiell steigen könnten, doch Lockerungsmaßnahmen wieder zu evaluieren.

Folgende Lockerungen könnte man doch überlegen:

  1. Die Kinder wieder Sport betreiben zu lassen und
  2. Gastgärten aufzusperren

Da kann man sich entweder freuen, oder darüber nachdenken wie lange es bei dieser Geschwindigkeit der Lockerungsmaßnahmen dauern wird, bis wir wieder ein normales Leben (also wie vor März 2020) haben

Woche 44

Oft bekommen wir die Anfrage: Ist dieser Termin fix?

Ja – wir stehen jeden Freitag um 17:00 am Linzer Hauptplatz bis alle Grundrechte, welche am 16.3.2020 – 0:00 Uhr mit, gemäß dem Verfassungsgerichtshof unrechtmäßig, zum Großteil außer Kraft gesetzt wurden, wieder hergestellt sind.

Sollten einzelne Veranstaltungen abgesagt werden, dann wird es wahrscheinlich Leute geben, die sagen:
Jetzt bin ich schon hier, dann nutze ich diese Gelegenheit auch gleich für einen Spaziergang durch die Stadt.

Dies erfolgt klarerweise im Rahmen aller geltenden Gesetze. Damit diese auch exakt eingehalten werden, hier ein kurzes Video:

https://www.youtube.com/watch?v=j09MmNFYNsE

Denn: Wir setzen uns ein für

1. Menschlichkeit
2. Unsere Grundrechte
3. Einen klaren wissenschaftlichen Nachweis, welche Maßnahmen unsere Gesundheit schützen.

Wenn auch Du diese Werte wieder einfordern willst:
Dann zeige es: jeden Freitag 17:00 Uhr Hauptplatz Linz

Kategorien
Archiv

43. FestLinz am 26.2.2021

Für die Widerstand zeigen:

Liebe Freunde,

diesmal ersuchen wir Euch zahlreich zu kommen – Warum?

Weil wir ein Zeichen setzen müssen, damit wir zukünftig auch noch sinnvoll demonstrieren können!

Sinnvoll demonstrieren bedeutet, dass wie es im Verfassungsgesetz steht:

Jeder, der eine demokratische Versammlung stört: verstößt gegen die Verfassung  und handelt damit gesetzeswidrig.

Derzeit werden die Versammlungen jedoch massiv gestört, und um dies zu verdeutlichen, muss

man ein Jahr in die alte Normalität zurückschauen:

Vor dem März 2020 wurden Kundgebungen von der Polizei begleitet, damit im Notfall: z. b: bei gewalttätigen Teilnehmern

oder Gegendemonstrationen die Sicherheit gewährleistet wurde.

Heute wird die Polizei eingesetzt um die Versammlung zu stören.

Argumentiert wird dies mit Verordnungen, aufgrund einer Gefährdung der Gesundheit, die wie bereits mehrmals vom Verfassungsgerichtshof bestätigt: gegen die Verfassung verstoßen.

Wir wissen: wenn die Befehlskette sagt:  überlegen Sie sich, wie sie das Versammlungsrecht aushebeln können – Dann wird es viele findige Köpfe geben, die sagen:

Damit wir nicht offensichtlich gegen das Gesetz verstoßen, gäbe es die Möglichkeit, dass massive Polizei-Mannschaften durch die Demonstranten gehen lassen und alle Teilnehmer mit Anzeigen einschüchtern.

Dann könnten wir das Problem auch schnell lösen, denn wer würde dann noch auf eine Demo gehen?

Wir sehen dies als massive Gefährdung der Demokratie!

Jeder der dies auch so sieht sollte am, 26.2.2021 ein Zeichen setzen! – Wodurch?

Indem wir F R I E D L I C H aber  L A U T S T A R K  ein klares Zeichen gegen diese Einschüchterungstaktik setzen!

Jeder nimmt ein lautes Instrument mit (Pfeife, Trommel, Vuzuela, etc.) und sobald sich ein Polizeitrupp der Kundgebung nähert,

weisen wir Sie friedlich aber lautstark darauf hin, dass sie gegen die in der Verfassung im Gesetz garantierte Versammlungsfreiheit verstoßen.

Dies wird aber nur effektiv sein, wenn wir viele sind: Alle, die für die Demokratie stehen – und dies ist unabhängig davon wie man die Gefährlichkeit von Corona sieht.

Denn hier geht es um die Verteidigung unserer demokratischen Rechte:

Wer die, von unseren Vorfahren unter Lebenseinsatz erkämpften Rechte, ohne Mucks einfach aufgeben will bleibt zu Hause.

Alle anderen kommen und setzen gemeinsam ein lautstarkes Zeichen.

P.S.: Eine  Interessante Information für alle die aktiv werden wollen: Hier ein Artikel vom Standard – Die Kernaussage lautet:

In Österreich hält sich hartnäckig die Legende, dass Demonstrationen „genehmigt“ werden müssten. Seit bald 100 Jahren ist das nicht mehr so, auch wenn viele das vor lauter Obrigkeitshörigkeit ignorieren

https://www.derstandard.at/story/2000011187424/versammlungsfreiheit-ja-duerfen-s-denn-des

Woche 43

Oft bekommen wir die Anfrage: Ist dieser Termin fix?

Ja – wir stehen jeden Freitag um 17:00 am Linzer Hauptplatz bis alle Grundrechte, welche am 16.3.2020 – 0:00 Uhr mit, gemäß dem Verfassungsgerichtshof unrechtmäßig, zum Großteil außer Kraft gesetzt wurden, wieder hergestellt sind.

Sollten einzelne Veranstaltungen abgesagt werden, dann wird es wahrscheinlich Leute geben, die sagen:
Jetzt bin ich schon hier, dann nutze ich diese Gelegenheit auch gleich für einen Spaziergang durch die Stadt.

Dies erfolgt klarerweise im Rahmen aller geltenden Gesetze. Damit diese auch exakt eingehalten werden, hier ein kurzes Video:

https://www.youtube.com/watch?v=j09MmNFYNsE

Denn: Wir setzen uns ein für

1. Menschlichkeit
2. Unsere Grundrechte
3. Einen klaren wissenschaftlichen Nachweis, welche Maßnahmen unsere Gesundheit schützen.

Wenn auch Du diese Werte wieder einfordern willst:
Dann zeige es: jeden Freitag 17:00 Uhr Hauptplatz Linz

Kategorien
Info

Reprise: Demo Wien am 13.2.2021

Sehen wir uns zuerst die Presseberichte an:

Quelle: https://wien.orf.at/stories/3090137

Man liest:

2000 Teilnehmer, 1.000 Polizisten und 1.600 Anzeigen

Klingt das noch verhältnismäßig?

OK – dann sehen wir uns an wie es war:

Hier gibt es offensichtlich unterschiedliche Wahrnehmungen, denn wir sehen hier besorgte Bürger aller Schichten, Pressemitarbeiter aber nur Neonazis. Wir können uns dies nur mit der Theorie der Paralleluniversen erklären, oder habt Ihr einen bessere Erklärung?

Zwischen den Zeilen ist der Appell an die Bürger allerdings klar: Geht nicht zu einer Kundgebung für Eure Grundrechte.

Bleibt brav zu Hause und wartet bis alles ruiniert ist und Eure Kinder keinen Job mehr bekommen werden, denn sonst werde Ihr gestraft und außerdem in Verbindung zu Rechtsradikalen gerückt.

Spannend ist auch, dass im Bericht kaum ein Wort darüber steht worum es gegangen ist. Dies ist jedoch auch eine gewohnte Taktik, denn sonst müßte man ja über das Thema diskutieren:

Was dafür und was dagegen spricht – aber dass will man offensichtlich vermeiden.

Es ist anscheinend nicht wichtig über die Psyche und die Freiheit unserer Kinder auch nur zu diskutieren.
Aber Besorgte Menschen können sich ja anhören, was gesagt wurde:

Kategorien
Archiv

42. FestLinz am 19.2.2021

Für die Freiheit unserer Kinder:

Woche 42

Oft bekommen wir die Anfrage: Ist dieser Termin fix?

Ja – wir stehen jeden Freitag um 17:00 am Linzer Hauptplatz bis alle Grundrechte, welche am 16.3.2020 – 0:00 Uhr mit, gemäß dem Verfassungsgerichtshof unrechtmäßig, zum Großteil außer Kraft gesetzt wurden, wieder hergestellt sind.

Sollten einzelne Veranstaltungen abgesagt werden, dann wird es wahrscheinlich Leute geben, die sagen:
Jetzt bin ich schon hier, dann nutze ich diese Gelegenheit auch gleich für einen Spaziergang durch die Stadt.

Dies erfolgt klarerweise im Rahmen aller geltenden Gesetze. Damit diese auch exakt eingehalten werden, hier ein kurzes Video:

https://www.youtube.com/watch?v=j09MmNFYNsE

Denn: Wir setzen uns ein für

1. Menschlichkeit
2. Unsere Grundrechte
3. Einen klaren wissenschaftlichen Nachweis, welche Maßnahmen unsere Gesundheit schützen.

Wenn auch Du diese Werte wieder einfordern willst:
Dann zeige es: jeden Freitag 17:00 Uhr Hauptplatz Linz

Kategorien
Archiv

Demo Wien am 13.2.2021

Für die Freiheit unserer Kinder:

Bustransfers von OÖ, 13.2.2021:

€ 25,- Rene: 0664 / 450 94 57

=====================================

Unser Bus fährt ab Eugendorf über Mondsee, Regau etc. nach Wien, wir haben noch Plätze verfügbar!
Anmeldungen bei Harti 0664 1116099

=====================================

Wer weitere Busse weiß -> bitte Mail an info@festlinz.at

Denn Je mehr, desto besser !!!