Kategorien
Aktuelles

Jeder Tote ist zuviel!

Wir können uns noch erinnern: Das Ziel, welches alle Poltiker bei der Einführung der Corona Maßnahmen angeführt haben ist: Wir müssen jeden Todesfall verhindern und deswegen müssen Maßnahmen verordnet werden, um die die vulunerablen Gruppen zu schützen.

Dies war vor 3 Jahren und mittlerweile sind alle Statistiken auch für jeden verfügbar:

  • Im Jahr der Pandemie 2020 gab es keine erhöhte Übersterblichkeit
  • Seit dem Jahr 2021 hat sich die Sterblichkeit aber massiv erhöht.

Quelle: MeinBezirk.at vom 26.1.2023

Dies kann jeder nachprüfen in der offiziellen Statistik: Statistik Austria

Jetzt muss sich jeder Fragen: Wir haben einen Lockdown gemacht mit dem Ziel: Jeden Toten zu verhindern, aber seit 2 Jahren gibt es eine massive Übersterblichkeit.

Wäre es nicht sinnvoll dafür die Ursachen zu erforschen?

Kategorien
Aktuelles

Aktuelle Meldung unseres Gesundheitsminsteriums: Die tödlichste Pandemie aller Zeiten interessiert niemanden mehr

Jetzt ist es offiziell: Der grüne Pass, also der für jeden Staatsbürger erforderliche Nachweis, dass er die im Feburar 2022 beschlossene Impfpflicht (COV-19) erfüllt, ist für das Gesundheitsministerium nach nur 14 Monaten so irrelevant, dass es den Grünen Pass und sämtliche Begleitmaßnahmen einstellt (siehe Screenshot)

Quelle: Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz vom 6.7.2023

Jetzt werden die einen sagen: Gott sei Dank alles ist vorbei.
Aber viele werden sich auch Fragen:
Was ist, wenn der nächste Virus kommt?
Wäre es nicht sinnvoll zu evaluieren, welche Maßnahmen sinnvoll waren?
Wie kann man dies feststellen?

Dies wäre ganz einfach:
Man müßte nur öffentlich diskutieren um alle Argumente zu hören.
Nur dann könnten wir für die beste Vorsorge für die nächste Pandemie treffen.

Wenn dies nicht passiert, dann haben wir nichts gelernt.

Werde aktiv und fordere diese Diskssion ein!

Kategorien
Aktuelles

Wasser predigen und Wein trinken? – Womit heizen Minister ?

Die Regierung hat beschlossen: Zukünftig darf nur mehr mit erneuerbaren Energien geheizt werden.

Doch womit heizen die dafür verantwortlichen Minister?

Diese Frage hat die Berliner Zeitung an die Minister gestellt:

Insbesondere auch an den hauptverantwortlichen Wirtschaftsminister: Hr. Habeck

Die Antwort lautet: mit Fernwäre

Dies klingt zwar sehr umweltfreundlich, allerdings nur wenn man nicht recherchiert, wie seine Fernwärme erzeugt wird:

Diese wird erzeugt: zu 95% aus Steinkohle, Heizöl und Erdgas

Quelle: Berliner Zeitung vom 25.4.2023

Mit dieser Recherche ist eines klar:
Die Minister erklären uns: Es geht um die gute Sache.
Doch kein einziger Minister ist bereit mit gutem Beispiel voran zu gehen.

Sollte uns das zum Nachdenken anregen?

Kategorien
Aktuelles

Unser Aufruf: Unterstütze diejenigen, die mit Ihrer Initiative am meisten gelitten haben

Für uns als FestLinz Team ist es ein Anliegen, diejenigen zu unterstützen, die für Ihre Initiative den massivsten Restriktionen ausgesetzt sind.

Wie man sagt: die Mühlen der Justiz mühlen langsam und deswegen werden auch heute noch Strafen eingehoben, die vom Verfassungsgerichtshof längst als verfassungswidrig erklärt wurden.

Ebenso werden Verfahren aufrecht erhalten, die gemäß aktuellen Erkenntnissen längst allen wissenschaftlichen Grundlagen entbehren.

Darüber hinaus werden Anklagepunkte erhoben, die bisher noch nie angewendet wurden, aber jetzt aus unerfindlichen Gründen zu sogar vermeintlich gesetzeswidrigen Untersuchungshaften (z.B.: Ballweg, Janich,…) geführt haben, interessanterweise nur bei den Protagonisten derjenigen, die die Maßnahmen kritisiert haben.

Deswegen ist es wichtig genau diese Persönlichkeiten zu unterstützen!

Denn diese werden dann mit unserer Unterstützung in ihrem Mut gestärkt, wieder an der Spitze stehen!

Dies wollen wir ermöglichen!

Es gibt hier viele Fälle, aber stell Dir vor:

Wenn jeder denkt, ich spende nur 5 Euro für jeden und für meinen Favoriten im Rahmen meiner Möglichkeiten auch mehr, dann ist deren Leid gelindert.

Wenn jeder so denkt, dann wissen wir eines:

Wir stärken den Mut der Initiatoren und damit stärken wir uns selbst!

Wem kann man helfen?

Entscheide selbst – hier sind die Fälle:

Vorweg noch eines:

Viele Fragen: Könnte man hier nicht eine Transparenz schaffen, ob meine Spende das Spendenziel nicht überschreitet.

Hier können wir ganz klar antworten:
A) Es ist bisher bei uns noch nie passiert, dass die Spenden die Strafen / Kosten / Aufwände überschritten hätten und

B) Falls dies so sein sollte, dann sichern hier alle Spendenempfänger zu, dass sie Deinen Beitrag für weitere Initiativen im Sinne unserer Sache nutzen.

C) Falls wir erfahren, dass jemand mehr wie seine Kosten erhalten hat, dann wird er sofort aus dieser Liste entfernt.

Leider nötig – Ein wichtiger Hinweis:
Leider ist es in der Vergangenheit bereits oft passiert, dass Trittbrettfahrer Spendenaufrufe mit anderen Kontonummern versendet haben: In Form von gefälschten Grafiken/Screenshots, etc. oder auch mit eigens eingerichteten Social Media Gruppen.
Wenn Du sicher sein willst, dass alle Spenden direkt bei den Betroffenen ankommen:
Die hier angeführen Konten sind geprüft und von den Betroffenen authorisiert. Ihr könnt auch gerne z.B.: eure eMail Adresse bei der Überweisung angeben, damit die Empfänger auch die Möglichkeit haben sich direkt zu bedanken.

===========================================

Fall 1:

Familie Ortner

Florian Ortner war der erste Organisator der Linzer Demos ab 8.5.2020. Er erhielt unzählige Anzeigen, welche im Jänner 2022 zu einer Verurteilung von 12 Monaten Haft bedingt und 4 Monaten unbedingt geführt haben.

Nach seiner Freilassung erhielt er die nächste Anklage wegen Verharmlosung des Holocaust. Dieser Anklage wollte er sich nicht mehr aussetzen und ist seitdem untergetaucht.

Seine Familie: seine Frau Tanja und seine 3 Kinder sind seitdem alleine.

Darüber hinaus müssen sie noch die offenen Anwaltskosten von € 6.000,- und auch weitere Kosten in Raten zahlen.

Wer seine Familie unterstützen will:

Spendenkonto:

Inhaber: Verein Genuss Garten
Vereinskonto: IBAN: AT57 2032 0326 0412 4936, BIC: ASPKAT2LXXX
Zahlungszweck: Föderbeitrag
Info: Das Spendenkonto ist sein offizielles Vereinskonto (siehe www.genuss-garten.at):

===========================================

Fall 2:

Jenny Klauninger

Jenny ist eine der ersten Initiatoren, die seit April 2020 auf der Straße war, egal ob erlaubt oder nicht.

Sie hat im Winter 2020 eine Dauer-Demo vor dem Bundeskanzleramt initiiert, welche dann von den Behörden in den Stadtpark verlagert wurde. Nach 19 Tagen wurde auch diese Demo von den Behörden geräumt.

Seitdem hat sie offene Verfahrenskosten von € 12.000,-

Da sie diese nicht zahlen kann, besteht die Behörde auf den Antritt der Ersatzfreiheitsstrafe – Auch wenn es sich um eine alleinerziehende Mutter von 3 Kindern handelt -> Gesetz ist Gesetz.

Spendenkonto:

Kontoinhaber: Oliver Schaffer

AT84 2011 1845 8278 4600

Zahlungszweck: Schenkung

Hier auch ein Video zu Ihrem Fall:

===========================================

Fall 3:

Lukas Kolar

Lukas wurde bei der Silversterdemo 2022 verhaftet obwohl er nachweislich auf allen verfügbaren Videos immer dazu aufgerufen hat friedlich zu bleiben.

Er soll dabei, nachdem er bereits mit Handschellen am Rücken fixiert war, einen Polizisten verletzt haben.

Deswegen wurde er dazu verurteilt Schmerzensgeld und die Kosten für den Anwalt zu zahlen.

Spenendkonto:

Kontoinhaber: Lukas Kolar

AT 68 2032 0085 0200 9968

Zahlungszweck: Schenkung

===========================================

Fall 4

Mutwirtin Alexandra Pervulesko

Weil Sie Ihre Familie nicht mehr ernähren konnte, hat Alexandra Ihr Lokal im Lockdown geöffnet. Dafür wurde sie zu unzähligen Geldstrafen verurteilt. Jetzt muss sie diese in Form von Ersatzfreiheitstrafen im Gefängnis abzahlen.

Spenden:
Alexandra sagt: Ich zahle keinen Cent an die Behördern für verfassungswidrige Maskenstrafen. Ich will auch nicht, dass ein Spender diese zahlt.

Wer sie trotzdem untersützen möchte kann ihr Lokal besuchen:

Hütte am See, 4040 Linz, Seeweg 10

===========================================

Fall 5:

Wolfgang Bamminger

Wolfgang hat mit seinen Fotos von den Demos viel zur Verbreitung beigetragen.

Hier ist sein Fall: Link – Bitte hier klicken

==========================================

Ergänzung: Es ist uns bewusst, dass wir nicht alle Fälle kennen können.

Falls auch Du betroffen bist, oder jemanden kennst der Hilfe benötigt: Sende uns die Fallbeschreibung.

Dann werden wir auch Deinen Fall hier ergänzen.

Kategorien
Aktuelles

Rechnungshofbericht: Corona Maßnahmen haben bisher 48 Milliarden Euro gekostet

Quelle: Kronen Zeitung 4.4.2023

Hier muss sich jeder fragen:

War es gerechtfertigt, dass damit jeder der 8,9 Millionen Österreicher mit Euro 5.445 Euro verschuldet wurde.


Kategorien
Aktuelles

Die Pfizer-Files – was Pfizer und FDA 75 Jahre verheimlichen wollten

Beitrrag von Radio München: (Link zum Hörbeitrag)

Die Pfizer-Files – was Pfizer und FDA 75 Jahre verheimlichen wollten

Die Zulassungsdokumente der Pfizer Impfung sollten 75 Jahre geheim gehalten werden. Engagierte Wissenschaftler erstritten jedoch gerichtlich die Freigabe dieser offiziellen FDA (=Amerikanische Zulassungsbehörde) Dokumente.

Der Inhalt dokumentiert laut den Autoren: „Ein Verbrechen an der Menschheit“

Punkt 1: Wirksamkeit der Impfung

Von allen Studienteilnehmern (40.000) erkrankten nur 170 an Covid. Diese Zahl ist wissenschaftlich nicht signifikant und ermöglicht damit auch keine Schlüsse über die Wirksamkeit. Trotzdem erfolgte eine Notfallzulassung.

Punkt 2: Impfschäden

Bereits in den ersten 12 Wochen wurden 32.760 Fälle von Impfschäden von Pfizer erfasst.

Die am dritt-häufigsten (ca. 20%) gemeldete Nebenwirkung nach der Impfung war: Covid19 – Davon wurden über 15% von Pfizer als schwerwiegend eingestuft. Über 200 geimpfte Personen starben an Covid19 in der Postmarketingstudie.

Punkt 3: Sicherheit:

Die Impfung erzeugt im ganzen Körper schädliche Spike Proteine, auf unbestimmte Zeit, und auch durch die Blut-Organ Schranken; Gehirn, Eierstöcke, Hoden,…
Bisher ist nicht bekannt wie lange die Spike Produktion anhällt.

Punkt 4: Meldungen von Nebenwirkungen
Es gab mehr als 158.000 Meldungen von Nebenwirkungen in den ersten 12 Wochen der Impfstoffeinführung.Wegen Mitarbeitermangel konnten nur ca. 20.000 Fälle untersucht werden.

Punkt 5: Fehlgeburten

In den ersten 12 Wochen meldeten 278 Frauen einen Impfschaden.
Wegen Mitarbeitermangel konnten nur ca. 30 Fälle untersucht werden, in denen 28 Babys tot geboren wurden – dies entspricht einer Todesrate von 87,5%

Punkt 6: Nebenwirkungen bei stillenden Müttern

Es traten viele Nebenwirkungen sowohl bei den Müttern als auch bei den Babys auf: u.a.: blaugrün verfärbte Muttermilch, Lähmungserscheinungen, Allergische Reaktionen, Hautkrankheiten, uwm.
Trotzdem wurde Schwangeren die Impfung weiter empfohlen

Punkt 7: Übertragung des Impfstoffes an Ungeimpfte (=Shading)

Pfizer eigene Experimente deuten darauf hin, dass der Impfstoff auch auf ungeimpfte übertragen werden kann. Trotzdem wird weiter behauptet, dass dies eine irreführende Information sei.

Punkt 8: Auflagen für männliche Studienteilnehmer

Männliche Studienteilnehmer mussten zustimmen: nur geschützten Geschlechtsverkehr zu haben und keine Samenspenden anzugeben.
Damit wird bestätigt, dass es bereits vor Studienbeginn den Verdacht von Shading gab.

Punkt 9: Auswirkungen auf männliche Fruchtbarkeit

Dies wurde wegen dem Zeitdruck nicht evaluiert

Punkt 10: Verdacht auf Schädigung von Spermien

In den Nebenwirkungen wurde das Auftreten von Antisperma-Antikörper gemeldet. Dies bedeutet reduzierte Fruchtbarkeit.

Punkt 11: Anzahl und Dauer der Produktion von Spike Proteinen

Es ist unbekannt wie lange und welche Mengen von Spike im Körper produziert werden.

Punkt 12: Herzkrankheiten

Eine Peer-Review Studie ergab einen Monat vor Zulassung der Impfung für Jugendliche (April 2021), dass bei Jugendlichen erhöht Myokarditis (=Herzmuskelentzündung) & Perikarditis (Entzündung des Herzbeutels) auftreten. Erst im August 2021 gab die FDA (amerikanische Zulassungsbehörde) eine Warnung heraus.

Punkt 13: Mikro RNA

Es ist bekannt, dass Mikro RNA, welche in den Impfstoffen enthalten ist, potentiell gesundheitsschädigende Wirkungen verursachen kann. Dies wurde jedoch nicht in die Studien mit einbezogen.

Punkt 14: Kontrollgruppe

In der Studie Phase 3 sollte eine ungeimpfte Kontrollgruppe für 2 Jahre beobachtet werden, um die Sicherheit des Impfstoffes zu messen. Diese wurde jedoch nach 4 Monaten ebenfalls geimpft.

Punkt 15: Qualitätssicherung bei der Herstellung

Die Kontrollbehörde FDA bemängelte die Freigabe von Arzneimitteln ohne Qualitätskontrolle. In mehreren Kontrollen in den Pfizer Produktionsbetrieben wurden u.a. Schimmel und Bakterien festgestellt.

Punkt 16: Auslieferung von nicht zugelassenen Impfstoffen

Pfizer und die FDA gaben an, dass der Impfstoff mit Markennamen: Comirnaty dem bereits not-zugelassenen Impfstoff exakt entspräche bzw. äquivalent sei.

In den Pfizer Dokumenten steht jedoch, dass nur 9 von 190 Chargen also nur ca.  4% exakt ident waren. Es wurden also 181 Chargen von nicht zugelassenen Impfstoffen ausgeliefert.

Quelle: Youtube oder Radio München

Bisher wurden von den veröffentlichten Dokumenten nur die ersten 12 Wochen (1.12.2020 – 28.2.2021) ab der Not-Zulassung der Impfung ausgewertet. An der weiteren Auswertung der 70.000 Dokumente wird gearbeitet.

Kategorien
Aktuelles

US Präsident Joe Biden sagt: Wir befinden uns im 3. Weltkrieg

Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika Joe Biden sagt hier klar:

„Sobald wir Offensivwaffen schicken,… (und dies ist bereits passiert) dann machen Sie sich nichts vor: Dann heißt dies: Wir befinden uns im Dritten Weltkrieg.“

Klarer kann die Aussage nicht sein!

Kann jemand diesen Krieg noch verhindern?

JA: Das bist Du, denn wenn Du -und damit wir alle unsere Kräfte und Möglichkeiten jetzt einsetzen – um klar zu sagen: Wir wollen diesen Krieg nicht: Dann fehlt den Ausführenden das Personal.

Jetzt sind alle Deine Kräfte gefragt: Jetzt geht es ums Ganze: Nutze alle Deiner Möglichkeiten um diesen Krieg zu verhindern.

——————————————

Ergänzung:

Bevor jetzt Paragraphenreiter oder Faktenchecker den Artikel kritisieren mit Argumenten wie:
– Aus dem Zusammenhang gerissen,
– In einem anderen Kontext gesagt, oder
– Nur wenn wir Waffen mit uniformierten Soladten liefern,
– uvm.

Die Aussage ist klar: „Don’t kid yourself … – That’s called Worldwar 3“
Deutsch: „Machen Sie sich nichts vor: Wenn wir Waffen liefern, … dann heißt dies eindeutg: Wir befinden uns im 3. Weltkrieg“

Dies ist die Aussage des US-Präsidenten ist eindeutig und alle Kriterien sind mittlerweile erfüllt: Die Waffen werden geliefert und damit befinden wir uns im 3. Weltkrieg.


Kategorien
Aktuelles

Es gibt ein gültiges Arzneimittelgesetz – Wird dieses eingehalten?

Es gibt ein Arzneimittelgesetz: Darin steht, dass in einer Injektion keine Partikel enthalten sein dürfen, die so groß sind, dass sie die Blutbahnen verstopfen könnten – Sobald in einer Arznei (oder auch Charge) solche Partikel gefunden werden, muss diese laut Gesetz sofort vom Markt genommen werden, da diese Leben gefährdet. Fragen wir dazu Dozent Holger Reißen, jemanden der das RKI (Robert Koch Institut) beraten hat. Wer wissen will, ob die Gesetze aktuell eingehalten werden, sollte sich folgendes Interview ansehen.

Quelle: https://auf1.tv/berlin-mitte-auf1/berlin-mitte-auf1-wir-erleben-das-sterben-der-geimpften/

Kategorien
Aktuelles

Untersuchen Behörden Nebenwirkungen von Medikamenten?

Behörden sind gemäß Ihrem gesetzlichen Auftrag verpflichtet ihre Zuständigkeit wahrzunehmen. Um die Erfüllung des Auftrags zu prüfen gibt es dafür zuständige übergeordnete Behörden. In diesem Beispiel geht es um Behörden, die dafür zuständig sind Nebenwirkungen von Medikamenten zu erfassen, um eine Gefährdung der Bevölkerung auszuschließen.
Erfüllen die Behörden diese Funktion? – Dazu folgendes Interview:

Quelle: https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/vertuschung-luege-gesetzesbruch-tom-lausen-zeigt-beweise-zur-impf-kampagne/

Kategorien
Aktuelles

Einfache Lösung zum Energiepreiswahnsinn

Dazu vorweg ein persönliches Beispiel:

Meine Mutter ist Mindestpensionistin und hat für das Haus, in dem sie wohnt, jetzt folgende Vorschreibungen bekommen:

Gas:                       € 1.072,- pro Monat und

Strom:                  €    517,- pro Monat

Gesamt:              € 1.589,- pro Monat

Dies bei einem Einkommen vom ca. € 1.100,- pro Monat.

Auch wenn Du noch einen bestehenden Energievertrag hast:

Sieh nach bei der offiziellen österreichischen Behörde: e-control was Du nach dem Auslauf Deines Vertrages zahlen wirst:

Dazu ein Screenshot vom günstigsten Angebot bei e-control:

Recherchiere dies selber nach: https://www.e-control.at/konsumenten/service-und-beratung/toolbox/tarifkalkulator#/

Leider gilt das erste Angebot nur für Bestandskunden bis zum Vertragsablauf:  ab diesem wird es 5 mal so teuer!

Spätestens jetzt musst Du dich fragen:

Worauf basiert die Preiserhöhung der Endkundenpreis um mittlerweile mindestens das 5 fache?

Google einmal: Gaspreisentwicklung und sieh Dir die Zahlen in den Finanzportalen an, z.B:

Quelle: https://www.finanzen.at/rohstoffe/erdgas-preis-natural-gas

Googelt weiter und Ihr werdet sehen:

Es ist gemäß allen sichtbaren Marktzahlen maximal eine Verdoppelung der Preiserhöhung erkennbar.

Niemals eine Erhöhung der Endverbraucherpreise um das 10-fache.

Gerade beim Strompreis wird es noch viel sichtbarer:

Quelle:  https://www.advantageaustria.org/pl/zentral/branchen/energiewirtschaft/zahlen-und-fakten/Zahlen_und_Fakten.de.html

– Hat sich die Wasserkraft verteuert?

– Wurden neue Wasserkraftwerke gebaut?

Was an diesen Fakten noch viel eindeutiger wird – Die Lösung ist ganz einfach:

Man müsste nur jedem Energielieferant sagen: Du darfst maximal Deinen Entstehungskosten + gerechtfertigtem Aufschlag an die Endverbraucher weiter verrechnen.

Für alle anderen gibt es eine seit vielen Jahren bewährtes Strafgesetz, welche folgendes vorsieht:

So einfach wäre die Lösung des Problems.

Diese Fakten sind öffentlich verfügbar.

und wir stellen diese zusammengefasst auch gerne der Regierung (ohne Beratungskosten) gerne zur Verfügung :

Liebe verantwortliche Minister,

Bitte nutzt dies und handelt so, denn sonst ist eines klar:

Wenn sich niemand mehr seine Lebenskosten leisten können wird, dann wird Extremismus gefördert und dies wollen wir nicht.

Wir wollen auch nicht, das Extremisten, aus ihrer Not dann vor Ihrer Tür stehen um Sie persönlich zu fragen: Wie können Sie mir helfen?

Deswegen wäre es in Ihrem eigenem Interesse zu handeln, bevor Notsuchende vor Ihrer Tür stehen

Wir ersuchen Sie: Bitte handeln Sie rechtzeitig um dies zu verhindern

Ihr / Euer

FestLinz-Team

und viele Mitmenschen