Kategorien
Info

Reprise: Demo Wien am 13.2.2021

Sehen wir uns zuerst die Presseberichte an:

Quelle: https://wien.orf.at/stories/3090137

Man liest:

2000 Teilnehmer, 1.000 Polizisten und 1.600 Anzeigen

Klingt das noch verhältnismäßig?

OK – dann sehen wir uns an wie es war:

Hier gibt es offensichtlich unterschiedliche Wahrnehmungen, denn wir sehen hier besorgte Bürger aller Schichten, Pressemitarbeiter aber nur Neonazis. Wir können uns dies nur mit der Theorie der Paralleluniversen erklären, oder habt Ihr einen bessere Erklärung?

Zwischen den Zeilen ist der Appell an die Bürger allerdings klar: Geht nicht zu einer Kundgebung für Eure Grundrechte.

Bleibt brav zu Hause und wartet bis alles ruiniert ist und Eure Kinder keinen Job mehr bekommen werden, denn sonst werde Ihr gestraft und außerdem in Verbindung zu Rechtsradikalen gerückt.

Spannend ist auch, dass im Bericht kaum ein Wort darüber steht worum es gegangen ist. Dies ist jedoch auch eine gewohnte Taktik, denn sonst müßte man ja über das Thema diskutieren:

Was dafür und was dagegen spricht – aber dass will man offensichtlich vermeiden.

Es ist anscheinend nicht wichtig über die Psyche und die Freiheit unserer Kinder auch nur zu diskutieren.
Aber Besorgte Menschen können sich ja anhören, was gesagt wurde:

Kategorien
Info

Rückblick: Demo Wien am 16.1.2020 – oder Vorblick Demo Wien 31.1.2021?

Die Berichte haben ja viele im Fernsehen, oder Zeitungen gesehen.

Hier ein Beispiele aus vielen:

Quelle: ORF ZIB 2 am 16.1.2021 – 19:30 Uhr

Beispiel 2: Mein Bezirk

Mehr Beispiele muss man sich gar nicht ansehen, denn Inhaltlich sind sie fast identisch:

1. Angekündigt waren 20.000 – 30.000 Teilnehmer, es waren aber nur einige tausend

2. Die Aktivisten waren eine hauptsächlich Kriminelle, Rechtsextreme, ehemaligen Staatsverweigerer und Corona-Leugnern

3. Die Teilnehmer schädigen die restliche Bevölkerung, weil viele die Abstandregeln und die Maskenpflicht nicht eingehalten haben.

4. Geht nicht zur Demo, weil dort werdet ihr gestraft oder könnte mit gewalttätigen Ausschreitungen rechnen.

Die Berichte aller etablierten Medien sind inhaltlich schon so identisch, dass fast schon die Vermutung nahe liegt: Eine Stelle schreibt den Text und alle anderen ändern noch ein bis zwei Satzstellungen, damit es so erscheint, wie wenn es noch einen Medienvielfalt gibt.

Was hätten diese Medien berichten können?
Dazu braucht man sich nur die Livestreams ansehen:

Beispiel 1: Zeitraffer vom ganzen Demozug:

Beispiel 2:

Ich weiß, dass ist ein langes Video, aber seht Euch einfach mal Minute 2-17 an:


Zähle mal: Wieviele Rechtsradikale siehst?

Falls Du welche siehst: Bitte melde dies an uns: Kontakt

Vorschau 31.1.2021:

Per heute 17.1.2021 hat die Regierung erklärt: Der Lockdown muss verlängert werden, denn das Risiko steigt demnächst ins unermessliche -> dies sieht jeder auch ganz klar auf der Homepage vom Gesundheitsministerium:

Wer anhand dieser Kurve denkt: Die Gefahr ist so groß, dass wir alle sterben werden, der sollte zu Hause bleiben.

Alle anderen treffen sich beim nächsten Demotermin in Wien (geplanter Termin 30 oder 31.1.2021) und sagen:


Wir fordern den Nachweis einer Pandemie!

Kategorien
Info

Impfungen sind sicher

Viele etablierte Medien berichten derzeit über die Sicherheit der Impfstoffe z.B:

Quelle: OÖN vom 19.12.2020 oder auch RTL.DE am 21.12.2020, und unzählige mehr

Zitiert wird dabei immer die Veröffentlichung der Studie im „New England Journal of Medicine“

Die Original-Quelle lässt sich einfach recherchieren: Dies ist offensichtlich die aktuelle Ausgabe vom 17.12.2020:

Quelle: https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2027906

Im Artikel steht:

Für die Testgruppe wurden gesunde Erwachsene ausgewählt:

Insgesamt 195 Teilnehmer wurden zufällig in 13 Gruppen mit jeweils 15 Teilnehmern eingeteilt.

Viele (im Artikel undefiniert) Teilnehmer bekamen Fieber und in einer der Testgruppe hatten 75% der Teilnehmer über 38% Fieber:

Es ist geplant bis zu 44.000 Teilnehmer in diese Studie einzubeziehen:

Biontech war Sponsor, Pfizer war für den Bericht verantwortlich

Wir sind medizinische Laien und können diesen Text sicher nicht Fachgerecht interpretieren, deswegen freuen uns über Eure Mithilfe bei der Interpretation in den Kommentaren.

Unser Interpretation, gemäß diesem Text ist:

Von den in den Artikel genannten in die Studie einbezogenen 44.820 Männer und Frauen finden wir keine Übereinstimmung im Originalartikel. Dort ist geschrieben: Es ist geplant 44.000 Personen zu untersuchen.

In der Testgruppe wurden 195 Personen untersucht, davon hatten 64 Personen (=32%) innerhalb des Beobachtungszeitraumes Nebenwirkungen , welchen Grades wird nicht näher beschrieben. Wie lange der Beobachtungszeitraum war ist nicht näher beschrieben

Die Testgruppe wurde ausgesucht aus gesunden Erwachsenen

Der Test wurde vom Unternehmen Pfizer dokumentiert und vom Unternehmen Biontech finanziert.

Dies ist wichtig, denn nur wenn die Instanzen unabhängig sind, würden wir eine Studie als vertrauenswürdig einstufen

Ist dies hier der Fall?

Wenn die Studie vom Hersteller beauftragt ist und vom Partner durchgeführt wird ist eines klar: Man muss diese genau hinterfragen.

Umso erschreckender sind die Zahlen, man sieht:
Vorher speziell ausgesuchte, gesunde Menschen werden in viel höherem Ausmaß durch die Impfung krank, als durch die Krankheit selbst.

Sollte uns das zu denken geben?

Wir denken JA – denn es geht um unsere Gesundheit!

Kategorien
Info

Darf ich an Demonstrationen teilnehmen?

Auszug aus der Verordnung Nr.: 463 vom 1.11.2020:

COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung – SchuMaV

Quelle: RIS.BKA.GV.AT

Ergänzung zu Rechtslage gemäß Juristen::

Dazu gehört verständlicherweise auch die An- und Abreise zur Veranstaltung.

Sollte eine Kontrolle erfolgen ist es ausreichend Ort und Zeit der Kundgebung bekannt zu geben.

Kategorien
Info

Wie geht es der Jugend?

Maturantin Emma am 18.12.2020 beim Festlinz:

Kategorien
Info

Erschreckende Zahlen

Sieh Dir mal die Grafik an: Ist das nicht erschreckend: Alles ist tief Schwarz

Quelle: OÖN vom 10.12.2020

Ergänzen wir diese Darstellung mit den Prozentwerten:

Einwohnerzahlen Quelle: Citypopulation.de

Da stellt sich die Frage: Wo liegt die Grenze für eine Epidemie?

Sehen wir uns dafür eine Definition an:

Quelle: Ideal-Versicherung.de

Ist hier nicht ein gravierender Unterschied: Laut Definition müßten 10% einer Region erkrankt sein, doch in OÖ sind es durchschnittlich exakt: 0,32%

Sehen wir uns diese Statistik der OÖN auch am nächsten Tag an: Hier sieht man in Linz sind an einem Tag 54 Personen der 817 Infizierten also ~ 7% wieder genesen. Das wäre doch eine positive Meldung – oder ?

Leider Nein – die Werte sind immer noch bedrohlich schwarz:

Quelle: OÖN vom 11.12.2020

Kategorien
Info

Angst vor Corona? Schätze Dein Risiko ein:

Hier siehst Du die Wahrscheinlichkeit mit der Du an Corona stirbst.

Quelle ist die Österreichische Agentur für Gesundheit: AGES per 22.11.2020 -> Aktuellste Zahlen siehe hier:

https://www.ages.at/themen/krankheitserreger/coronavirus/

Sieh Dir die Statistik an:

Wenn Du weniger wie 65 Jahre alt bist: Wie hoch ist Dein Risiko?

Wenn Du älter wie 65 Jahre bist : Beachte dass zwar der Prozentsatz: Infizierte zu Verstorbene steigt, aber dass hier alle Todesfälle ohne Berücksichtigung auf die tatsächliche Todesursache angeführt sind. Klick einfach auf die Seite des Gesundheitsministeriums – hier wird es klar erklärt:

Quelle: Sozial = Gesundheistministerium.at

Noch deutlicher sagt es der ORF:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-3.png
Quelle: ORF am 17.12.2020

Für die statistische Erfassung ist es nicht relevant, ob man an:

  • Krebs im Endstadium
  • Nierenversagen
  • an Altersschwäche
  • oder an einen Verkehrsunfall

verstorben ist.
Relevant ist nur ob die Person innerhalb der letzten 4 Wochen positiv auf Corona getestet wurde.

Wenn man jetzt noch einmal genau auf die Zahlen sieht, erkennt man: Auch über 64 Jahren ist das Risiko gegenüber den Statistiken der letzten Jahre nicht erhöht.

Wie hoch schätzt Du Dein Risiko aufgrund der oben angeführten Zahlen ein?

Kategorien
Info

Ein Arzt erklärt was man mit Wattestäbchen messen kann

Die Erklärung klingt logisch: Ein Wattestäbchen kann nur außerhalb vom Immunsystem messen, und damit niemals eine Erkrankung nachweisen. Der Test kann maximal nachweisen, dass einige Bruchteile einer DNA Sequenz, die ähnlich aussehen wie die Vergleichsmuster vorhanden sein könnten.

Kategorien
Info

Was machen Masken aus unseren Kindern?

Weiter Informationen auf: Ärzte für Aufklärung.de

Fragen wir dazu auch eine Ärztin und laut Interview Virologin:
Dr. Rendi Wagner

Außerdem warnt die ehemalige Gesundheitsministerin davor, sich auf Schutzmasken zu verlassen. Diese könnten die Infektionsgefahr sogar erhöhen: „Die Masken kratzen und die Menschen sind sie nicht gewohnt, deshalb greift man sich dann reflexartig ins Gesicht. Die Hand ist das stärkste Mittel zur Infektionsübertragung.“

Quelle: Krone.at „Schutzmasken können die Infektionsgefahr erhöhen“

Was sagt Bundeskanzler: Sebastian Kurz:

„Es ist überhaupt nicht sinnhaft, mit Schutzmasken herumzulaufen, die einen gar nicht schützen.“

Quelle: ORF -Pressestunde vom 8.3.2020 auch nachzulesen auf oder ZackZack.at

Fragen wir dazu die Presse:

Atemschutzmaske kann Gesundheit gefährden

Dazu gibt es hunderte weitere Quellen und Studien -> Wenn Du Dich und Deine Angehörigen schützen willst -> Recherchier mal nach!

Kategorien
Info

Frage: Wie nennt man ein Gesetz indem 24 mal „Ermächtigung“ steht?

Sehen wir uns dazu das am 18.11.2020 beschlossene Gesetz an:

Quelle: Deutscher Bundestag Drucksache: 19/23944

Wie nennt man so ein Gesetz?

Die Antwort ist klar: Gesetz zum Schutz der Bevölkerung

Wichtig ist aber der Inhalt:

Darin steht sinngemäß: Die Regierung kann im Falle einer Bedrohungslage sofort alle sinnvollen Maßnahmen ergreifen.

Dies darf sie:

  • Ohne die Bedrohungslage genauer zu definieren und
  • Ohne weitere Zustimmung vom Parlament.
  • Ohne Eingriffsmöglichkeit vom Verfassungsgericht

Jetzt kommt eine schwierige Frage:

Was bleibt dann noch über von einer Demokratie?