Kategorien
Archiv

Demo für Kinderrechte 20.11.2020 Wien

Liebe Interessierte,

wir haben uns kurzfristig entschlossen eine Kundgebung am Tag der Kinderrechte zu machen

Bitte kommt!

KINDHEIT KANN NICHT ONLINE STATTFINDEN!
Kundgebung am 20. November um 14:00 Uhr

Sigmund-Freud-Park, Votivkirche, Wien

Sprecher*innen: 

Dr.in Maria Stern, Mag.a Maria Rösslhumer, Susanne Wolf, Dr.in Nicole Grois, Mag. Dr. Reinhard Raunig-Peneder und andere!

Vor neun Jahren haben es die Kinderrechte in der Verfassung geschafft.

Der Vorrang des Kindeswohls ist darin festgeschrieben genauso wie das Recht auf bestmögliche Entwicklung und Entfaltung.

Auch von der Wahrung der Interessen der Kinder im Sinne der Generationengerechtigkeit ist die Rede. In der Coronakrise ist davon nichts zu sehen.

Die größten Verlierer dieser Krise sind unsere Kinder. 
Kinder brauchen soziale menschliche Kontakte, um sich körperlich und psychisch gesund entwickeln zu können.

Sie werden schon seit Monaten nicht nur in ihrer sozialen Entwicklung behindert, jetzt man nimmt ihnen auch noch ihre Bildungschancen.

Dabei tragen sie erwiesenermaßen kaum zum Infektionsgeschehen bei.

UNSERE FORDERUNGEN:
– Sofortige Öffnung der Schulen zum Normalunterricht! Recht auf Bildung!
1.) Kein Tragen von Masken für SchülerInnen und Schüler in den Unterrichtsstunden!
2.) Das Kindeswohl muss – so wie in der Verfassung vorgeschrieben – vorrangig berücksichtigt werden!
3.) Eine sorgfältige Prüfung der Verhältnismäßigkeit bei Grundrechtseingriffen!
4.) Schnellverfahren beim Verfassungsgerichtshof bei Grundrechtseingriffen für mehr Rechtsstaatlichkeit!

Wir sind der Überzeugung: Die Schulschließungen bringen mehr Schaden als Nutzen!
Was wir heute zerstören, können wir morgen nicht mehr retten! Es ist an der Zeit, Verhältnismäßigkeit walten zu lassen!

KINDER HABEN EIN RECHT AUF BILDUNG 
UND LEBENSWERTE SCHULE
Eine Veranstaltung der FB Gruppe „Aktion Kinderrechte während Corona, Österreich“ in Kooperation mit der Initiative für evidenzbasierte Corona- Informationen (ICI)
www.initiative-corona.info

Die Demo ist als Versammlung bei der Landespolizeidirektion ordentlich angemeldet worden – die derzeit gültige Covid-19-Notmaßnahmenverordnung sieht dabei vor, dass bei der Teilnahme an einer Versammlung 
😊„Demonstration/Kundgebung“) mindestens 1m Abstand zu 
„haushaltsfremden“ Personen eingehalten wird UND eine eng anliegende mechanische Schutzvorrichtung getragen wird (soferne keine Ausnahme davon besteht)

Hier noch ein aktueller Filmbeitrag: https://youtu.be/r-Fx2nWoVPg

Die klinische Psychologin Mag. Judith Raunig und der Experte für Kinderrechte Mag. Dr. Reinhard Raunig-Peneder fordern einen anderen Umgang mit den schützenswertesten Mitgliedern unserer Gesellschaft- unseren Kindern!

Und hier unser Teaser:

Weitere Informationen auf: https://www.initiative-corona.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.